Hochbeet

Der Winter ist fast vorüber und ich war gestern für 2 Stunden im Garten “arbeiten” 🙂
Wem es jetzt genauso in den Fingern juckt, hier eine Idee:

Bau Dir Dein eigenes Hochbeet.

Den Untergrund habe ich wie immer vorbereitet.

-Zuerst Boden ausheben, hier ca. 5cm tief.
-Den Boden mit der Handramme stampfen, damit ein möglichst gerader und fester Untergrund entsteht. Das ist wichtig, wenn man nachher die Steine aufstellt.
-auf den gestampften Boden, wie immer, Split ( 3-4-cm hoch) zum Ausgleich und damit das Beet nachher nicht absacken kann.
-den aufgebrachten Split mit der Wasserwaage verteilen und gerade abziehen.
-Dann kann man auch schon loslegen und die Steine aufstellen.
Ich habe eckige Pflanzsteine genommen.
Bei der ersten Reihe Steine kann man kleine Unterschiede noch begradigen, da sie direkt auf dem Split stehen (vorsichtig mit einem Gummihammer klopfen) und immer mit der Wasserwaage nachprüfen.
-Die Steine gibt es in den Baumärkten in verschiedenen Größen.
-umrandet habe ich das Hochbeet mit Rasenkantensteinen, damit ich nachher keine Probleme beim Rasenmähen habe.

Die Vorteile dieser Steine:
-Es entsteht keine Staunässe, da das Wasser durch die Steine abfließen kann. ( Durch den Boden natürlich auch).
-Es geht rel. schnell das Hochbeet zu bauen.
-Man kann zusätzlich den Rand bepflanzen.
-Es steht für immer, oder man baut es wieder ab.

Nachteil:
Wenn man keinen Anhänger oder Sonstiges hat, muss man sich die Steine liefern lassen, was zusätzliche Kosten verursacht.

Viel Spaß dabei.